Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu den Oral-B Volks-Zahnbürsten.

Oral-B Volks-Zahnbürste

12.02.10 - 09:00 Uhr

von: strolchi

Forschungskarten im Oral-B Volks-Zahnbürsten Projekt.

Bei unserem Projekt für die Oral-B Volks-Zahnbürsten ist dieses Mal auch wieder das Institut für Marketing und Mundpropaganda-Forschung mit dabei, um das Thema Mundpropaganda mit Eurer Hilfe wissenschaftlich weiter zu erforschen.

ifmpro_oral-b_volkszahnbürste

Das Forschungsprojekt soll uns helfen, besser zu verstehen, wie Mundpropaganda wirkt und wie sich Gespräche unter Euren Freunden oder Bekannten verbreiten. Zudem wollen wir damit natürlich beweisen, wie wichtig Mundpropaganda für eine Marke wie Oral-B ist. Denn es haben ja beide Seiten etwas davon: das Unternehmen, weil seine Produkte bekannter gemacht werden und Ihr als Projektteilnehmer, weil Ihr diese ausprobieren könnt.

Im Rahmen des Forschungsprojekts verlosen wir 3 Amazon-Gutschein im Wert von 50 Euro als kleines Dankeschön. Wie das ganze funktioniert steht auf den Forschungs-Karten in Eurem Startpaket.

Nun wünsche ich Euch und Euren Mittestern weiterhin viel Spaß beim Zähneputzen! :-)

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 12.02.10 - 09:51 Uhr

    von: frosch00

    Hallo, ich habe meine Forschungskarten gleich nach Erhalt aktiviert. Allerdings habe ich das Problem, dass ich sie nicht so recht an den Mann bzw. die Frau bringen kann. Geht euch das auch so, oder sind meine Überredungskünste nicht gut genug ;-) Gerade mal 2 Personen haben sich nach unzähligen Gesprächen bereit erklärt, die Umfrage im Internet auszufüllen.

  • 12.02.10 - 10:01 Uhr

    von: strolchi

    @frosch00: Du brauchst Deine Freund nicht “überreden” an ifmpro teilzunehmen – uns hierbei zu unterstützen ist absolut freiwillig!

    Eure Daten und die Daten Eurer Mittester/innen sind bei ifmpro sicher, werden nicht weitergegeben und am Ende des Projekts wieder gelöscht. Die Teilnahme an der Umfrage funktioniert auch anonym, denn die Angabe der Kontaktdaten (Vorname und eMail-Adresse) ist freiwillig.

    Ihr könnt zu diesem Thema auch gerne einfach mit mir Kontakt aufnehmen, einfach eine E-Mail an strolchi@trnd.com schreiben :-)

  • 12.02.10 - 10:15 Uhr

    von: frosch00

    Naja, aber das meine ich doch: Freiwillig möchte keiner die Umfrage ausfüllen, auch anonym nicht. Ich wollte ja eigentlich wissen, welche Erfahrungen meine Mittester bezüglich der Forschungskarten gemacht haben.

  • 12.02.10 - 11:33 Uhr

    von: Oursonne

    Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Es besteht schon eine gewisse Skepsis bei allen, daß man da zu viel von sich preisgeben muss, auch wenn man versichert, daß das gar nicht so ist. Und auch das Interesse so einen Bogen auszufüllen, auch mit dem Anreiz einen Gutschein zu gewinnen, ist bei vielen sehr gering. Es ist jedenfalls viel leichter einfach über das Projekt zu reden und über die Zahnbürsten und über die positiven Erfahrungen, die man damit gemacht hat… das macht auch viel mehr Spaß. Trotzdem gebe ich die Forschungskarten-Daten gerne weiter.

  • 12.02.10 - 12:15 Uhr

    von: Laurasmum

    Mit den Forschungskarten hatte ich schon bei vorherigen Tests Probleme. Selbst wenn sie angenommen wurden, so wurde nichts ausgefüllt. Da läufts besser persönlich.

  • 12.02.10 - 15:50 Uhr

    von: Heike79

    Bei mir sieht es genauso aus! :( …. die Leute lassen sich die Produkte erklären, schauen sie genau an oder probieren, füllen noch den MaFo – Bogen aus …mehr aber nicht.
    Die Idee von den Karten finde ich aber gut und es wäre interessant wie sich so etwas entwickelt. Schade das die Umsetzung so irgendwie nicht zu klappen scheint.

  • 12.02.10 - 17:24 Uhr

    von: MilkyWay85

    Ja, bei mir ist es auch so. 2 Leute haben mir zugesichert die Umfrage gemacht zu haben…..
    Bringt man die Karten ins Gespräch wird es sehr schnell abgebrochen. Da bezweifle ich, dass die Karten den Sinn erfüllen.

  • 12.02.10 - 20:35 Uhr

    von: Kaya

    Ein paar wollen es ausfüllen, ein paar nicht … ich bin mal gespannt!

  • 12.02.10 - 21:22 Uhr

    von: paeckchen2004

    Ich kann mich im bezug auf diese Probleme nur anschließen. Wenn ich überhaupt mal eine loswerde, dann trägt sich VIELLEICHT derjenige ein, dem ich die Karte gegeben habe. Aber der soll die Karten dann noch seinerseits wieder weitergeben? Phhhh

  • 12.02.10 - 22:01 Uhr

    von: Maadmama

    Wegen den Karten alle haben bei mir gesagt sie wollen nicht!
    Leider!!

  • 13.02.10 - 17:12 Uhr

    von: mario.pk

    Ich hab auch noch nicht viel positive Meinungen zu den Forschungskarten gehört. Die meisten befürchten, dass sie mit irgendwelchen Werbemails bombardiert werden. Ich hab zwar versucht ihnen das auszureden, aber naja, wir werden ja sehen wie die Resonanz ist.

  • 14.02.10 - 09:32 Uhr

    von: humanianimi

    Diese Karten kommen irgendwie nicht gut an, warum auch immer.

  • 14.02.10 - 12:51 Uhr

    von: twinmom06

    Nee bei mir will die auch keiner. Gut dann nicht

  • 15.02.10 - 02:54 Uhr

    von: cefribre2008

    Ich muß mich leider in dei Reihe mit anschließen. Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Darüber reden ist die eine Sache, aber dann noch im Internet selber ausfüllen, macht keiner :-( leider.

  • 15.02.10 - 10:53 Uhr

    von: vippy99

    Bei uns möchte auch keiner so richtig!

  • 15.02.10 - 11:09 Uhr

    von: MamaJV

    leider hab ich auch probleme diese karten an den mann/die frau zu bringen :(
    es wurde wohl leider schon zu viel ‘unfug’ mit bzw bei sowas betrieben… wirklich schade… :(

  • 16.02.10 - 18:20 Uhr

    von: bigbic

    Ein paar habe ich weitergereicht, aber was daraus wird kann ich nicht sagen

  • 17.02.10 - 13:35 Uhr

    von: ginakind

    bin ehrlich gesagt froh, daß es anderen genauso wie mir geht ; leider haben viele Personen schon schlechte Erfahrungen gemacht, die MaFo-Karten werden noch ausgefüllt (aber auch nicht von jedem und meist erst nach langem Erklären), aber bei den Forschungskarten wird gleich abgewunken – die Oral-Zahnbürsten verkauf ich ganz gut, also am Argumentieren kanns eher nicht liegen

  • 18.02.10 - 09:42 Uhr

    von: schneekugel

    mit den karten hab ich leider auch so meine probleme. wenn ich von den zahnbürsten erzähle und erkläre, findens alle interessant. aber wenn es um die karten geht, sind viele doch sehr zurückhaltend. :-(

  • 18.02.10 - 10:05 Uhr

    von: Herbertle

    auch ich komme mit den Karten bei Freunden, Bekannten und Verwanten nicht richtig weiter. Obwohl alle mich gut genug kennen und wissen das ich Ihnen keinen Schund andrehen würde.
    Angst die Karten zu “bearbeiten” oder ist´s einfach nur Faulheit???
    Ich weiß es nicht.
    Mal sehen wie es weitergeht.

  • 18.02.10 - 12:57 Uhr

    von: maginet

    Dann brauch ich mich nicht zu wundern wenns bei allen anderen auch so ist..Ganz zu Anfang hab ich den Leuten die MaFo Bögen immer mitgegeben, da wurd fast nie was ausgefüllt, nun behalte ich die Bögen zu Hause und ruf die betreffenden Leute ein paar Tage nachdem ich die Sachen zum testen dort abgegeben hab an und befrage sie dann am Telefon, anders bekomm ich es nicht hin.. Tja und die Karten aus diesem Projekt.. ein paar hab ich verteilt, aber mitgemacht hat keiner.. traurig traurig.. die Leute haben alle Angst das mit ihren Daten was passert, denen sind die Mafo Bögen defintiv lieber.. viele haben schon gesagt wenn man das umstellen würde nur noch auf die Karten würden sie nicht mehr mitmachen.. aber da kann ich reden und tun und machen, sie lassen sich nicht überzeugen.. :-(

  • 18.02.10 - 22:30 Uhr

    von: ossifrau

    Oh, das liest sich ja nicht so gut. Habe noch keine Erfahrungen mit den Forschungsbögen, mal sehen, ob ich auch so eine schlechte Resonanz vorzuzeigen habe.
    Die Mafo-Bögen halte ich immer bei mir und befrage die Leute selbst, so kann nichts schiefgehen.

  • 19.02.10 - 10:13 Uhr

    von: mctwo

    Beim anbieten eines Forschungsbogen, kommt meistens die Antwort : Keine Zeit oder kein Bock !

  • 21.02.10 - 12:27 Uhr

    von: Neubl

    Das mit den Karten ist schwierig, gute Freunde wissen, dass ich sie nicht reinlegen würde (Adressenverkauf, Spam), aber viele Leute, mit denen ich gesprochen habe, kenne ich auch nur locker oder vom Sehen (z.B. KiGa-Mütter…) und sehr viele haben auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, da ist Mißtrauen einfach vorprogrammiert.

  • 22.02.10 - 10:08 Uhr

    von: wuscheline

    Auf diese Bögen bekam ich bisher nur absolut ablehnende Antworten. Das möchte niemand machen.

  • 22.02.10 - 16:35 Uhr

    von: Katstein

    Verteilt habe ich die Forschungskarten, aber ob sie auch genutzt werden, weiß ich nicht…

  • 23.02.10 - 15:55 Uhr

    von: naensle

    ich glaube auch nicht das sich meine gesprächspartner an der umfrage beteiligen. verteilt habe ich sie zwar aber mhhhhhhhh mitgemacht hat glaube ich keiner

  • 23.02.10 - 20:38 Uhr

    von: schmitz1979

    karten habe ich zwar verteilt aber was sie machen kann ich nicht sagen

  • 02.03.10 - 10:44 Uhr

    von: sheila200

    So schade ich es fürs Projekt auch finde: mich persönlich beruhigt es etwas, zu lesen, wieviele Mittester die gleichen Probleme mit den Forschungskarten haben. Im Kreise der angesprochenen Jugendlichen ist das nicht so problematisch, die sind eh viel im Internet. Ob sie’s dann auch wirklich tun, weiß ich nicht. Bei den Erwachsenen, insbesondere den Müttern aus unserem Kindergarten stoße ich komplett auf taube Ohren. Da besteht wirklich null Interesse an Umfragen. Im Gegenteil! Ich habe eher den Eindruck, daß in dem Moment, wo ich die Karten erwähne sofort “abgeschaltet” wird. Was mich dazu veranlasst, eher auf das Produkt aufmerksam zu machen, als die Marktforschung einzubringen. Ohne die Marktforschung sind meine Leute hier deutlich empfänglicher für Mundpropaganda.

  • 02.03.10 - 21:11 Uhr

    von: Maggy70

    Mit den Karten habe ich bisher auch keinen Erfolg gehabt, auch bei vorherigen Projekten schon.
    Ich denke die Leute wollen möglichst wenig Angaben über sich machen. Auf der persönlichen Gesprächsebene degegen gibt es da keine Probleme.

  • 02.03.10 - 23:58 Uhr

    von: Viererbande

    Puh! Und ich dachte schon es liegt an mir!!!
    Die Forschungskarten bin ich nicht losgeworden! Keine Chance! :O((
    Die Mafö Bögen dagegen fülle ich aus während des Gesprächs. Damit hat keiner ein Problem und so komme ich auch an viele Altersklassen, da mein Papa nicht ins Internet geht! Aber auf Fragen bzgl. z.B. elektrische oder Handbürste gerne antwortet! ;O))